Skip to main content

Waschmaschine kaufen

Sie möchten eine Waschmaschine kaufen? Dann sind Sie hier richtig!
Schnell informieren wir Sie über alles Wichtige um eine gute Kaufentscheidung zu treffen. Unkompliziert und bequem gestaltet sich der Kauf mit unseren Partnershops. Bestellen Sie ganz einfach das gewünschte Modell und es wird Ihnen direkt ins Haus geliefert. Weitere Der Produktvergleich, bieten eine weitere Möglichkeit die passende Waschmaschine zu finden. Für Wissenswertes zu diesem Thema und was Sie vor dem Kauf beachten sollten, informiert Sie unser Ratgeber.

Die besten Waschmaschinen im Vergleich

123
Beko WMB 71643 PTE Waschmaschine Bestseller Nr. 1 Bosch Serie 8 WAW32541 Waschmaschine 8 kg 1. Platz Stiftung Warentest + Bestseller Nr. 2 Bauknecht WA PLUS 744 Waschmaschine Bestseller Nr. 3
Modell Beko WMB 71643 PTE WaschmaschineBosch Serie 8 WAW32541 Waschmaschine 8 kgBauknecht WA PLUS 744 Waschmaschine
Preis

365,00 € 569,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

623,98 € 999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

342,90 € 769,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Fassungsvermögenbis 7 kgbis 8 kgbis 7 kg
EnergieeffizienzklasseA+++A+++A+++
Max. Energieverbrauch kWh0.7491,05
Energieverbrauch pro Jahr (kWh/Jahr)171196171
Umdrehungen/min1.6001.6001.400
Waschprogramme161919
Aquastop
Jährlicher wasserverbrauch (l)902010,5609.900
Startzeitvorwahl
Endzeitvorwahl
Getrennte Temperaturwahl
Schleuderzahleinstellung
Mengenautomatik
Maximale Lautstärke75 dB73 dB78 dB
Abmessungen54 x 60 x 84 cm59 x 60 x 84,5 cm56,5 x 59,5 x 85 cm
Gewicht74 kg82 kg74 kg
BesonderheitenPet Hair Removal | Kindersicherung | TierhaarentfernungsFunktion | Restlaufanzeige | Kurzprogramm | Knitterschutz | Bügelleicht | Handwäsche1. Platz Stiftung Warentest | ComfortControl mit Verbrauchsanzeige | Echtzeitangabe zu Strom- und Wasserverbrauch | Trommelreinigung mit Erinnerungsfunktion | NachlegefunktionRestzeitanzeige | Kurzprogramm | Kindersicherung | Knitterschutz
Preis

365,00 € 569,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

623,98 € 999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

342,90 € 769,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen*In den WarenkorbDetailsKaufen*In den WarenkorbDetailsKaufen*In den Warenkorb

 


Welche Waschmaschinengröße?

Eine Waschmaschine kaufen ohne große Vorkenntnis? Kein Problem! Hier finden auch Sie schnell das passende Gerät für Ihren Bedarf.
Sie müssen lediglich wissen für wie viele Personen im Haushalt Sie die neue Waschmaschine benötigen. Denn daraus ergibt sich das notwendige Fassungsvermögen / die Größe. Klicken Sie dazu einfach auf einen der folgenden Buttons und wählen die passende Personenanzahl. Im Anschluss werden Ihnen Waschmaschinen angezeigt die Ihrem Bedarf entsprechen.
Ein Blick in den Beitrag „Wissenswertes vor dem Kauf“ vermittelt Ihnen noch mehr Sicherheit.


Gorenje

Beko

Bosch

Welche Maschine ist die richtige?

Möchte man eine Waschmaschine kaufen und sicherstellen, dass man zu keiner minderwertigen Qualität greift, so ist im Prinzip nur eines zu beachten:

Hände weg von „No-Name“ Herstellern!

Bei diesen Herstellern mangelt es oft an Service und Qualität. Investieren Sie daher lieber etwas mehr und kaufen ein Produkt eines namhaften Herstellers. Das ist besser als sich später über einen Fehlkauf ärgern zu müssen. Oft kostet die Anschaffung eines No-Name-Produktes im Nachhinein, durch Reparaturen und geringerer Lebensdauer, meist mehr. Und mal ehrlich, bei welchem Hersteller würden Sie eher eine Waschmaschine kaufen? Wahrscheinlich bei dem, der Sie mit der größten Chance am zufriedensten stellt, oder?Waschmaschine kaufen Bild
Die Hersteller von AEG über Beko bis hin zu Gorenje ähneln sich alle samt in Qualität und Funktionalität. Es lässt sich daher schwer bestimmen, welche Marke sich von allen anderen besonders abhebt. Hierbei empfiehlt sich lediglich der direkte Vergleich der einzelnen Maschinen. Alle Hersteller müssen zudem seit dem Jahr 2013 ein Mindest-Qualitätsmerkmal der Energieeffizienzklasse „A“ in der EU erfüllen.
Achten Sie vor dem Kauf vor allem auf den Energie- und Wasserverbrauch der Maschinen. Hierbei lässt sich im Nachhinein oft bares Geld sparen.
Bevor Sie eine Waschmaschine kaufen, empfiehlt sich immer der direkte Vergleich mit anderen Modellen. Einen Vergleich erstellen Sie ganz schnell und einfach mit unserem Produktvergleich.

Waschmaschinen mit den besten Bewertungen

Bestseller Nr. 1
Beko WMB 71643 PTE Waschmaschine

365,00 € 569,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
In den Warenkorb
1. Platz Stiftung Warentest + Bestseller Nr. 2
Bosch Serie 8 WAW32541 Waschmaschine 8 kg

623,98 € 999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
In den Warenkorb
Bosch WAY28742 Waschmaschine

695,83 € 1.129,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
In den Warenkorb
WiFi – Smart Control
Samsung WW80K6404QX/EG Waschmaschine 8 kg

749,00 € 999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
In den Warenkorb
AEG L72675FL Waschmaschine | 7 kg

434,00 € 779,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
In den Warenkorb
Siemens WM14N120 iQ300 Waschmaschine

388,90 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
In den Warenkorb
AEG LAVAMAT L68470FL Waschmaschine | 7 kg

384,99 € 699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
In den Warenkorb

Lohnt der Kauf einer gebrauchten Waschmaschine?

Es könnte sein das einem geraten wird, den Kauf eines gebrauchten Geräts zu tätigen. Warum auch nicht, denken sich da einige? Die Oma hat damit schließlich auch gute Erfahrungen gemacht. Und günstiger als ein neues Gerät ist es auch. Aber genau hierbei liegt das Problem.

Exkurs: Fakten auf den Tisch

Das Problem, weshalb die Oma auf gebrauchte Geräte schwört, liegt selbstverständlich an der langen Lebensdauer und der Qualität der alten Maschinen. Natürlich auch damit weil man, so die Annahme, Geld sparen kann. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass „früher alles besser war“. Naja, so redet zumindest der Volksmund. Eines stimmt jedoch tatsächlich. Früher waren die produzierten Waren in Deutschland von höchster Qualität und Langlebigkeit geprägt. Dadurch wurde „Made in Germany“ zum globalen Qualitätsmerkmal und Exportschlager.

Der Wandel

Im Laufe der Zeit sind die Firmen jedoch zu einer Erkenntnis gekommen die für den Konsumenten wie eine „Verschwörung“ wirken mag.  Wenn alle Haushalte mit so guten Produkten versorgt sind, die über mehrere Generationen zuverlässig Ihren Dienst erfüllen, dann geht auch niemand mehr in den Supermarkt und kauft neue Produkte. Wozu auch?! Das alte funktioniert doch bestens. Wenn Jeder versorgt ist und bleibt, hat das zur Folge, das die Umsätze der Unternehmen natürlich einbrechen. Um dem entgegen zu wirken war eine alternative Strategie notwendig.
GleichgewichtWir leben nicht umsonst in einer Konsumwirtschaft. Das liegt ganz einfach daran, da die Wirtschaft vom stetigen Konsum abhängig ist. Kurz: Geht niemand mehr einkaufen (Nachfrage nach einem Produkt sinkt), machen die Unternehmen keinen Umsatz. Dadurch sinkt auch das Angebot. Wer in der Schule aufgepasst hat, dem kommt das eventuell bekannt vor.

Die Folge: Unternehmen müssen Geld sparen und Arbeitsplätze werden abgebaut + die Menschen haben kein Geld mehr zum ausgeben = Ein Teufelskreis!

Wer bis hier hin noch liest = Bravo! Und sorry für das längere Ausholen. Das hat aber einen Hintergrund 😉

Die folgende Behauptung ist ohne Gewähr. Was jeder Einzelne mit dieser Sichtweise anstellt, ist jedem selbst überlassen.

Die Behauptung

Die Unternehmen stellen mit Absicht Produkte her, die schlechter sind, als sie sein müssten. Es werden absichtlich Fehler oder minderwertigere Verschleißteile eingebaut, damit die Haltbarkeit nicht über eine bestimmte Zeit hinausgeht. Also, dass das Produkt nicht über viele Generationen vererbt wird und nie wieder ein Neukauf stattfinden muss.

Keine Panik! Das bedeutet nicht, dass Sie keine hochwertige Waschmaschine kaufen können

Außerdem kommt hinzu, dass jeder immer nur das günstigste Produkt haben möchte. Der Konkurrenzdruck der Firmen, die eigentlich hochwertige Waren herstellen wollen, wird immer größer. Daher sind sie gezwungen, um weiterhin am Markt bleiben zu können, billigere (damit minderwertigere) Teile für die Produktion zu verwenden.
Denke ich da beispielsweise nur an die Brotmaschine meiner Uroma… die funktioniert heute noch einwandfrei! Bisher blieb der Motor wartungsfrei. Keine Reparatur notwendig nach all den Jahrzehnten. Das ist Qualität!

Aber eben auf lange Sicht auch schlecht für die Wirtschaft und damit schlecht für den einzelnen Bürger. Denn wie bereits erwähnt, wenn die Unternehmen nichts mehr verdienen gibt es auch keine Arbeitsplätze mehr. Damit verarmt das Volk. Ganz simpel: der Geldfluss muss erhalten bleiben.

Von wegen Böse

Also das bedeutet, wenn Unternehmen mit Absicht Produkte herstellen, die eine kürzere Lebensdauer haben, dann kommt uns das letztendlich nur zu Gute. Echt schräg, oder? Aber das ergibt nach obiger Erklärung Sinn.

Soll ich nun gebrauchte Waschmaschinen kaufen?

Natürlich steht es jedem frei, eine gebrauchte Waschmaschine zu kaufen. Jedoch sollte dabei beachtet werden, dass die alten Weisheiten von der Oma heute nicht mehr greifen. Handelt es sich hierbei um eine Maschine die gegen 1970 produziert wurde, mag es sein, dass diese heute noch zuverlässig arbeitet. Jedoch muss man gerade bei älteren Maschinen sagen, dass die Entwicklung zu energiesparenden Geräten nicht unbeachtet sein darf. Ob wegen dem Geld das beim Betrieb des Geräts gespart wird, oder wegen der Umwelt zu liebe. Der der letztere Grund hatte in der Vergangenheit nicht die größte Aufmerksamkeit. Daher entsprechen ältere Geräte alleine aus diesem Grund nicht mehr dem heutigen Standard. Und die Modelle werden stetig besser und Effizienter. Dieser Grund genügt, sofern man etwas Umweltbewusstsein besitzt, sich ein neuwertiges Gerät zu zulegen.
Aber auch wenn man einem der Fortschritt egal ist. Ein weiterer wichtiger Grund weshalb man sich für den Kauf einer neuen Waschmaschine entscheiden sollte, ist, da es gut sein könnte, dass die etwas älteren Modelle (ca. 6 – 10 Jahre) auch mehr Probleme verursachen. Dies bedeutet Investitionen in Reparaturen oder gar im schlimmsten Fall der Totalschaden. Am Ende hat man für die gebrauchte Maschine mehr Geld in die Hand nehmen müssen als wenn man sich gleich für eine Neue entschieden hätte.

Wer kennt es nicht?

Sie möchten natürlich eine Waschmaschine kaufen, aber jeder kennt das berühmte Beispiel bei den Druckern. Wer hat das noch nicht erlebt? Nach zwei bis drei Jahren gibt das gute Ding, einfach so, seinen Geist auf. Es erscheint im Display die Aufforderung den Kundenservice zu kontaktieren. Der Fachkundige Servicemitarbeiter schaut sich das Gerät an und wiegt die Reparaturkosten ab. Diese teilt er Ihnen mit, mit dem Hinweis, dass die Kosten so hoch sind, dass sich eine Reparatur kaum lohnt. Im Anschluss bekommt man sofort ein passendes Angebot für ein neues Gerät präsentiert welches am Ende für einen geringen Aufpreis im Vergleich zur Reparatur zu erhalten ist.
Wer bitteschön sagt dann: „Nein, ich möchte die 10 Euro Aufpreis nicht für ein Neugerät bezahlen und lieber in die Reparatur des Alten investieren.“?
Hier bleibt offen, ob der Drucker nach der Reparatur lange funktionsfähig bleibt. Bei dem Neugerät wäre dann wieder eine Garantieleistung von 24 Monaten vorhanden. Natürlich entscheidet sich jeder halbwegs kluge Mensch für das Neugerät.

Fazit

Es gibt genügend Gründe weshalb man sich dafür entscheiden sollte eine neue Waschmaschine zu kaufen. Um nur einige davon zu nennen:

  • Die Lebenserwartung von ca. ein paar Jahren (Angabe ohne Gewähr)
  • Die Entwicklung von immer effizienteren Geräten
  • Umweltschutz
  • Zum Erhalt der Arbeitsplätze (auch wenn das bei manchen ein Stirnrunzeln verursachen mag)
  • Die Sicherheit, dass das Gerät einwandfrei funktioniert
  • Die Garantieleistung von mindestens 24 Monaten ( bei vielen Geräten auf 3 oder 5 Jahre erweiterbar )

Natürlich bleibt es letztendlich jedem selbst überlassen, ob er sich eine gebrauchte oder eine neue Waschmaschine kauft. Aber vielleicht hat der ein oder andere eingesehen, auch wenn ihm diese Art des Konsums nicht gefallen mag, dass man bei einem Neukauf wesentlich mehr Vorteile hat als bei einem gebrauchten Gerät.

Front- oder Toplader?

Für manche stellt sich die Frage, ob sie einen Front- oder Toplader kaufen sollen. Um hier einen Rat geben zu können, stellt sich auf unserer Seite gleich die Gegenfrage:
„Wo soll die gekaufte Maschine aufgestellt werden?“
Warum diese Frage so entscheidend ist, wird später klar. Zuerst gehen wir aber auf die Unterschiede der beiden Typen ein.

frontlader WaschmaschineFrontlader

Als einen Frontlader bezeichnet man eine Maschine die von der „Front“ aus be“laden“ wird. So wie die meisten Geräte in Deutschland gebaut sind. Die Wäsche wird von vorne be- und entladen. Das sind diese Maschinen, die ein Bullauge haben welches sich als Tür seitlich öffnen lässt. Dieses Bild einer Waschmaschine ist den meisten bekannt.
Zum Frontlader-Bestseller

Toplader

Ein Toplader hingegen wird von oben be -und entladen. Diese Modelle sieht man häufig in den USA. Die Wäsche wird über eine Öffnung auf der Oberseite hinein- und herausgenommen. Selbstverständlich ist die Öffnung über einen Deckel verschließbar.
toplader waschmaschineDer Bestseller unter den Topladern:

Vor- und Nachteile

In der Waschleistung bestehen im Prinzip keine Unterschiede. Wenn Sie eine Waschmaschine kaufen, kommt es natürlich immer auf die Ausstattung des jeweiligen Geräts an. Vom Waschsystem sind Top- und Frontlader nämlich identisch! Im Inneren ist eine Trommel. Die Trommel ist bei einem Frontlader seitlich geöffnet. Bei einem Toplader lässt sie sich über eine weitere integrierte Klappe öffnen. Die Laufrichtung ist identisch mit einem Frontlader. Und zwar wie bei einem Hamsterrad.

Hinweis: Es gibt Toplader deren Laufrichtung horizontal verläuft. Diese Modelle unterscheiden sich auch im Waschsystem. Sie werden hier aber bewusst nicht beachtet, da sie eher schlechtere Waschergebnise liefern. Deshalb wird vom Kauf solcher Geräte abgeraten! Nicht umsonst ist der deutliche Großteil der Maschinen mit einem anderen Waschsystemen ausgestattet.

Die Trommel wird mit der Kleidung und Wasser gefüllt und dreht sich zum Waschen. Um die Textilien vom Wasser weitestgehend zu befreien, werden diese in der Trommel geschleudert wodurch das Wasser durch die Fliehkräfte von den Textilien getrennt wird.

Der tatsächliche Unterschied

Der einzige Unterschied besteht tatsächlich darin, dass sie anders be- und entladen werden. Hier liegen die Vor- und Nachteile auf der Hand. Ein Toplader lässt sich relativ einfach beladen. In einer aufrechten Haltung kann man die Wäsche einfach in die Trommel von oben werfen und sie fällt einfach hinein. Durch die aufrechte Haltung ist ein Toplader besonders für Menschen eine gute Wahl, wenn diese unter Rückenschmerzen leiden. Denn eine Krümmung des Rückens oder das Bücken, wie bei einem Frontlader, ist mit einem Toplader nicht nötig.
Auch das Befüllen der Trommel gestaltet sich einfacher. Durch die Erdanziehung wird die Wäsche bei einem Toplader einfach in die Trommel gleiten. Sie ist von allen Seiten umschlossen und kann nicht wieder herausfallen. Ganz anders sieht es bei einem Frontlader aus. Beim Beladen, kann es immer wieder mal vorkommen, dass die Kleider wieder aus der Trommel seitlich herausfallen. Je nachdem wie voll die Trommel beladen wird. Daher ist hier manchmal etwas Geschick benötigt. Steht die Waschmaschine nicht gerade auf einem hohen Podest, muss man sich bücken um die Wäsche einzuladen.
Der Spieß dreht sich aber wieder um, wenn es um das Entladen der Maschine geht. Bei dem Toplader gestaltet sich das Entladen als etwas mühselig. Dort muss man sich teilweise ebenso über die Maschine bücken und mit dem Arm tief in das Innere greifen um ganz untenliegende Wäsche zu erreichen. Nicht selten fällt die Wäsche wieder in die Trommel hinein wenn sie nicht richtig gegriffen wird.
Bei einem Frontlader ist das spielend einfach und schnell erledigt. Am besten man stellt einen Wäschekorb einfach direkt vor die Öffnung. Anschließend muss man die Wäsche nur noch mit einem leichten ziehen nach Außen bewegen und sie fällt direkt in den Korb. Praktisch!

Worauf es wirklich ankommt

Worauf es bei der Entscheidung letztendlich wirklich ankommt, ist der Aufstellungsort. Denn möchte man eine Waschmaschine kaufen und diese unter einer Platte oder Ähnlichem platzieren, sieht es mit einem Toplader selbstverständlich eher schlecht aus. Für eine Einbauküche ist demnach ein Toplader gänzlich ungeeignet. Anders könnte es aber aussehen, wenn sich im seitlichen Bereich zu wenig Platz befindet. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn der Aufstellungsraum so schmal ist, dass die Tür des Frontladers nicht genügend Raum hätte um sich vollständig zu öffnen.

Fazit
Sie sehen also, die Vor- und Nachteile sind nahezu gering um erwähnt werden zu müssen. Lediglich beim Aufstellungsort sollten Sie darauf achten, dass Sie über ausreichend Platz zur Öffnung der Waschmaschine haben. Wir empfehlen in erster Linie den Kauf eines Frontladers. Das liegt daran, dass es zu Frontladern mehr Produkte auf dem heimischen Markt gibt. Somit ist kann man mehr Angebote einholen und meistens ein besseres Preis-Leistungsverhältnis erreichen.


Unterbaufähige Waschmaschinen

Wozu benötigt man überhaupt unterbaufähige Maschinen?

Das ist ganz schnell und einfach erklärt. Für viele ist der richtige Platz der Waschmaschine nicht im Keller oder Bad, sondern in der Küche. Da es sich bei den meisten Küchen um Einbauküchen handelt, ist das Interesse, dass die neue Maschine auch reinpasst logischerweise sehr groß. Als unterbaufähige Maschine werden jene bezeichnet, die von den Maßen, vor allem von der Höhe und Tiefe, unter die Küchenarbeitsplatte oder in den dafür vorgesehen Platz in der Küche passen.

Kurz: diese Maschinen haben schmalere Maße als gewöhnliche Modelle.

Herkömmliche Geräte passen nicht immer in die Küche. Daher empfiehlt es sich, bevor man eine Waschmaschine kauft, darauf zu achten, dass sie tatsächlich passt. Bei unterbaufähigen Modellen lässt sich oft die obere Verkleidung entfernen wodurch sie eine geringere Höhe bekommt und somit unter die Arbeitsfläche in der Küche passt.

Woran erkenne ich ein unterbaufähiges Modell?

Unterbaufähige Maschinen erkennt man ganz einfach an der Beschreibung. Optisch ist das schwer bis gar nicht zu erkennen. Der Hersteller bzw. Verkäufer versieht die entsprechenden Produkte normalerweise mit Hinweisen. Grundsätzlich empfiehlt sich immer mal ein Blick auf die detaillierte Produktbeschreibung zu werfen. Ist dort nichts zu finden, dann kann man davon ausgehen, dass es sich um eine ganz normale Waschmaschine handelt die nicht unterbaufähig ist.

Worauf muss ich achten?

Eines sollte klar sein. Wenn man das gewünschte unterbaufähige Produkt gefunden hat, reicht es nicht aus sich auf die Passfähigkeit zu verlassen. Der Grund: Es gibt immer kleine Unterschiede in den Maßen. Viele Küchen sind individuell gefertigt worden. Daher kann die Höhe oder Tiefe mal schnell von der Norm abweichen. Darum ist es unverzichtbar vorher ganz genau den Ort, wo die Maschine zukünftig stehen soll, richtig auszumessen. Schon ein Centimeter zu wenig, kann am Ende für große Ärgernis sorgen.


Ratgeber

Erfahren Sie Wissenswertes Rund um das Thema „Waschmaschine kaufen“, damit Sie am Ende eine gute Kaufentscheidung treffen.

 

2in1 – die Waschtrockner

2in1 waschtrockner

Wann lohnt sich der Kauf eines Waschtrockners und was ist das überhaupt? Als erstes gehen wir auf die Frage ein was ein Waschtrockner überhaupt ist. Wie wahrscheinlich die meisten schon vermuten, liegt die genaue Gerätebezeichnung bereits im Namen. Ein Waschtrockner ist ein Gerät das wäscht und auch trocknet. Also nichts anderes als eine Waschmaschine und […]

Waschmaschine richtig anschließen

Waschmaschine richtig anschliessen

Wenn man eine neue Waschmaschine kauft, stellt sich dem ein oder anderem die Frage: “Wie schließe ich dieses Ding überhaupt an und was muss ich beachten?“ Eine Waschmaschine anzuschließen ist eigentlich kein Zauberwerk. Wenn Sie sich eine neue Waschmaschine kaufen, haben Sie aber in der Regel die Option einen Installationsservice zum Kauf dazu zu buchen. […]

Essig für die Waschmaschine

Essig für die Waschmaschine Beitragsbild

Warum immer mehr Menschen Essigessenz für Ihre Waschmaschine kaufen. Viele kennen Essigessenz als perfekten Entkalker. Aber warum sollte man Essig auch für die Wäsche benutzen? Der Grund ist ganz einfach: Essigessenz ist ein echter „Alleskönner“ wenn es um die starke und umweltschonende Reinigung geht. Durch die Säure im Essig wird die Wäsche wieder weiß, entfernt in […]

Wissenswertes vor dem Kauf

Wissenswertes vor dem Kauf Beitragsbild

Was Sie vor dem Kauf einer Waschmaschine wissen sollten! Um sicher zu gehen, dass die Wahl der Waschmaschine auch die passende für die jeweiligen Bedürfnisse ist, empfiehlt es sich sich einiger Dinge bewusst zu sein um eventuelle Fehlkäufe zu vermeiden. Welches Fassungsvermögen ist sinnvoll? Das Fassungsvermögen einer Waschmaschine ist nach der Menge an anfallender Wäsche […]


Weiterführende Links

Definition und Geschichte: https://de.wikipedia.org/wiki/Waschmaschine

Fazit
Review Date
Reviewed Item
Waschmaschinen Bestseller im Vergleich. Günstig kaufen und bestellen.
Author Rating
51star1star1star1star1star

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen